Gartenbau-fuer-alle.de

Ein Blog über Themen rund um die Pflanze und andere Gartenbauthemen

Staudenmischungen

In unserem Staudenverkauf haben wir seit Jahren die Stauden nicht mehr nach ihren Lebensbereichen geordnet. Grund hierfür das viel Stauden mehren Lebensbereichen zugeordnet werden können und wir bei der Bearbeitung von Aufträgen immer am suchen bestimmter Pflanzen Probleme hatten. Wo sind sie den. Seit Jahren haben wir deshalb nach Botanischen Namen und dem Alphabet sortiert. Nur Gräser, Wasserpflanzen und Gewürze nach dem gleichen Prinzip aber extra. Das sorgt für schnellere Auftragsabwicklung und auch der Kunde der eine bestimmte Staude sucht findet sie schneller. Natürlich ist das System nicht für jeden das Beste. Viele Kunden kommt es auch auf die Verwendungsmöglichkeiten an. Da stehen wir immer beratend zur Seite. Bis zu einem gewissen Punkt dann müsste man wirklich an eine in Stauden erfahren Planer weitergeben. Diese Arbeit übersteigt unsere kostenlosen Beratungsangebote. Dieses Problem ab einem bestimmten Punkt die Kosten über den reinen Pflanzenpreis hinaus auf den Kunden abzuwälzen hat sich für etliche Kunden mit dem Angebot der Staudenmischungen erledigt.

In unseren Beratungen weisen wir oft daraufhin das so etwas existiert.

Staudenmischungen was hat es damit auf sich.

Innerhalb des BDS (Bund deutscher Staudengärtner) wurde jahrelang diskutiert ob man dem Kunden nicht fertige in sich geschlossene Mischungen anbieten kann, die auch über Jahre hinweg bestand haben dabei pflegeleicht sind und einen Planungsgrundbestand bilden der der Kunde eventuelle noch etwas erweitern kann.

Durch die Arbeiten von Prof. Kirchner gelang es dann erstmals die Staudenmischung Silbersommer aufzulegen. Das ist eine Staudenmischung die auf sich abgestimmt die Begrünung von trockenen sonnigen Beeten darstellt die im Jahresverlauf attraktive Motive bildet und ganz wichtig pflegeleicht sind. Hier sind vor allem silberfarbige trockenheitsliebende Stauden verwendet durch die Verwendung von Blumenzwiebeln, Blattstauden Frühjahrs-, Sommer- und Herbstblühenden Stauden ist für den Betrachter eine Blüte das ganze Jahr über gewährleistet. Diese Staudenmischung wurde in Bernburg jahrelang getestet damit der Staudenbestand über mehrere Jahre stabil ist. Die Empfehlung und Tipps für dies Mischung wurde für den Privatkunden in Form eines Flyers dargestellt. Dieser Flyer beinhaltet Die Flächenvorbereitung, Eine Liste der zu verwendeten Stauden (teilweise mit Ersatzsortenangaben) und die Menge auf 100 qm. So das durch Umrechnung auf die jeweiligen tatsächlichen Größen vor Ort umgerechnet werden kann. So können hier entweder 10qm Silbersommer oder 500qm Silbersommer angelegt werden. Auch Angaben über die Pflegeperioden sind vorhanden. Außerdem sind mindestens 4 Bilder möglichst Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter enthalten Sodas der Laie sich eine Bild von dem veränderlichen Blütenaspekt und verwendeten Farben machen kann.

Dieses Konzept war wegweisend da hier in Art eines „Kochbuches „dem Verwender genau die Arbeitsschritte und Materialien dargelegt werden so das dem Erfolg des „Gerichtes „nichts mehr im Wege steht.

Diese Konzepte wurde von vielen Fachhochschulen und Institutionen aufgenommen und weiterentwickelt. Fachhochschulen wie Bernburg Weihenstephan, Veitshöchheim,Weinheim und sogar in der Schweiz Wädenswil haben neue Mischungen erstellt und getestet.

Nach der Testung wird nach dem Prinzip Silbersommer das gesamte Wissen um die Mischung in einem Flyer dargestellt. Es gibt mittlerweile viele Mischungen für die verschiedensten Lebensbereiche die alle mehrere Jahre auf ihre Stabilität und Langjährigkeit getestet wurden.

In der Praxis zum Beispiele bei uns kommt dann vielfach der Hinweis an der Kunde Nehme sie doch als Anfang und Grundsubstanz eine Stauden Mischung. Sehen sie sich doch im Internet einmal die vielen Mischungen an, Welche gefällt ihnen und ist die für ihren Standort geeignet? Dann können sie uns die qm zahl angeben und wir stellen ihnen die Pflanzen in dieser Menge zur Verfügung. Schon nach wenigen Wochen bei genauer Abarbeitung des Flyers steht dann ihr Grundbestand und zeigt seine Wirkung. Wenn sie wollen so flexibel sind diese Mischungen können sie dann immer noch mal die eine oder andere Staude integrieren und so den Farbaspekt etwas verändern oder in einer Blühpause neue Blühaspekte bringen. Dieser Weg ist einfach kostensparend und sie bekommen umsonst das gesamte Staudenfachwissen der Branche mitgeliefert.

Etliche unser Kunden sind diesen Weg gegangen bisher haben wir kein negativen Rückmeldungen bekommen her Nachfragen nach Stauden die der Kunde noch integrieren können.

Fangen sie doch einfach an Geben sie im Internet „Staudenmischungen „ein oder schauen sie gleich auf die Seite unseres Verbands www.stauden.de

Tagged:

LEAVE A RESPONSE

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You Might Also Like