Gartenbau-fuer-alle.de

Ein Blog über Themen rund um die Pflanze und andere Gartenbauthemen

Huch   muss es doch erst neu machen. Das ist schon uralt. Mein Bienenvater ( also der der mich in die Imkerei eingeführt hat) hat hier in Wiesbaden neben seine Bienenstand auch die über drei Generationen geführte Wetterstation gehabt. Er beschäftigte sich mir Wetterprognosen und wurde auch oft vom “ Wiesbadener Kurier “ über die Wettersituation und Prognosen befragt. Über so Aussagen diese Jahr wird es  ein kalter Winter weil…. Die Bäume so strack fruchten; Die Maulwürfe stoßen, die Vögel so spät wegziehen hat er immer milde gelächelt. Selbst die modernste Wetterprognose  kann fast sicher nur 3 Tage voraussagen. Alles darüber sind Trends die sich jederzeit zerschlagen können. Trotzdem hatte er immer bei seinen Voraussagen wenn es zu Einbrüchen im Wettergeschehen kommen würde hatte er eine große Trefferquote. Das erklärte er mir mit den Singularitäten die auch in der Wetterforschung beachtet werden. Verschiedene Wetterphänomene treten im Jahresverlauf immer wieder auf. Die bekanntesten z.b. Schafskälte, Vorfrühling,Eisheiligen und so weiter. Er unterschied insgesamt 12 solcher Singularitäten, die im Jahresverlauf immer wieder auftreten. In einem Jahr stärker im nächsten schwächer nur selten fallen sie aus.Bei der Voraussagen dieser Wetterphänomene unterschied er die Möglichkeit ihres Auftretens früher oder später je nach den drei Großwetterlagen. Als Beispiel der jetzt herrschende Sommermonsum der vor allem mehrfach bei Westwetterlagen im Juli auftritt

Zum besser Verständnis gab er mir diese Tabelle

Tagged:

LEAVE A RESPONSE

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You Might Also Like