Mahonia media Wintersonne

Aktuelle Bilder und Vorkommnisse Januar 2020

Jetzt Mitte Januar fangen wir mit der Vermehrung der Stauden an, Als erstes Wurzelschnittlinge von Acanthus , Brunnera- Sorten, Papaver orientale
siehe Bild unten
Bei Brunnera Jack Frost, eine Sorte mit panaschierten Blätter ist es dabei wichtig nur die obersten Spitzen zu stecken. Nimmt man tiefere Teile kommen nur Pflanzen mit grünen Blättern( reine Art heraus. Ein Hinweiß das die Pflanze keine Mutation sondern meist eine Mykoplasmen- Erkrankung ist die die Gärtnern weiter vermehren
18.01.2020 Endlich haben wir etwas Bodenfrost Was viele nicht wissen das sorgt für eine gute Bodengare (Frostgare)
Unsere Hühner sind jetzt über drei Jahre alt und bekamen noch nie Antibiotika. Trotzdem legen sie immer noch jede Menge Eier. Wir haben weiße, braune und grüne EierVon der Wiesbadener Veterinärbehörde sollte dieser Baum wegen Verletzungsgefahr entfernt werden
Das ist die moderne Form wie man über Tierwohl denkt
16.01.2020 Es ist wieder viel zu warm . 15 Grad ist für Januar schon enorm.
Unsere Hühner genießen es und Sonnen sich auf ihrem Baum
15.01.2020 unsere Bienen ist es so warm , das sie jetzt schon den Reinigunsflug machenAn vielen Kleinigkeiten sieht man das sich etwas verändertWarten wir es ab ob es noch mal kalt wird?

Helleborus feotidus die heimische Schester der Christrose blüht
11.01.2020 endlich mal etwas Bodenfrost,Das schafft mal sowas wie Frostgare. Kaum einer weiß noch was das ist ( Bodenkunde

Hamamelis blühend
Januar2020
Januar2020 blühende Hamamaelis
Hamamelis blühend
Januar2020
Lonicera purpursii
Lonicera purpursii
Januar2020
Mahonia media Wintersonne
Mahonia media Wintersun
Januar 2020
Prunus S. Autumnalis Rosea
Prunus s. Autumnalis Rosea
Januar 2020
Was mir nicht gefälltschon wieder ein zu warmer JanuarVieles registrieren es sind sich über die Konsequenzen nicht bewusst.
Was mir gefälltDer Regen nur so kann der extrem trockene Boden der seit zwei Jahren herrscht wieder aufgefüllt werdenVielfach hört man es könnte doch endlich aufhören zu regnen, nein unsere Grundwasservorkommen sind bei weitem noch nicht aufgefüllt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.